Adolfo und Maria in Budapest getroffen

Wir treffen unseren Freund und Partner Adolfo Vieira Ferreira  (Fazenda Passeio) und unsere Exporteurin Mario Dirceia Mendes (SMC) auf der „World of Coffee 2017“ in Budapest.

Adolfo ist für zwei Jahre Präsident der BSCA – Brazilian Specialty Coffee Association und so hat er die Chance mit einer Delegation und einem Messestand nach Budapest zu reisen und die tollen Specialty Coffees aus Brasilien zu präsentieren.

Maria, als Mitglied der BSCA und Repräsentant vieler Fazendas (unter anderem von Fazenda Caxambu, unserer Freundin Carmem Lucia Chavez de Brito) ist wichtiger Ansprechpartner für viele Importeure in Europa.

Wenn sie mal „in der Nähe“, also in Budapest sind, dann lassen wir es uns nicht nehmen und reisen für 3 Tage in diese tolle Stadt an der Donau und treffen unsere Frende nach drei Jahren endlich wieder.

Bei einem netten Abendessen in einem ungarischen Restaurant besprechen wir die aktuellen Ernten (wir berichteten im Passeio Blog) und planen die Mengen und Verpackungsart für den kommenden Import. Da die aktuellen Erntemengen und Qualitäten sehr gut aussehen können wir wohl die gesamte Partie des Talhão® Dauner/Chapadão von Fazenda Passeio brauchen. Aber darüber hinaus gibt es auch viele private Neuigkeiten zu erzählen…
Zwischendurch ist noch etwas Zeit um diese tolle Stadt zu genießen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

An den kommenden Tagen treffen wir uns noch täglich auf dem Messestand der BSCA, um Kaffees zu verkosten und Ideen abzustimmen.
Aber am schönsten ist die Planung unseres Besuchs in Brasilien für 2018. Nicht nur unsere Freunde freuen sich uns die neusten Entwicklungen auf den Plantagen zu zeigen. Auch wir möchten gerne unsere Erfahrungen und Reiseberichte der letzten Jahre ausgiebig präsentieren.

Also dann bist 2018 in Brasilien!

Talhão Ernte auf Fazenda Passeio schon beendet

Unser Talhão „Dauner“ auf der Fazenda Passeio wurde vor einigen Tagen abgeerntet. Adolfo schickte uns die nachfolgenden Photos vom Erntetag.

Das Ernteteam
Die hohen, dichten Bourbon Bäume können nur mit Motorbesen geerntet werden. Die reifen Kirschen (und Blätter) fallen auf die ausgelegten Planen und werden von dort zum Anhänger gebracht.
Adolfen auf den Sammelplanen mit geerntetem Yellow Bourbon. Unser Lot besteht ausschliesslich aus der gelben Bourbonkirsche von diesem Feld, welches Adolfo und seine Frau Edilene den Namen „Dauner“ gegeben haben.
Unser Yellow Bourbon auf dem Ernte-Hänger
Nach getaner Ernte
Unser Partner Adolfo vor dem „Talhão Dauner“ Banner.
Die Ernte vor dem Sortieren und Schälen. Da die Kirschen im Stripping- und Brooming-Verfahren geerntet werden, müssen jetzt alle Blätter, kleine Äste, überreife und unreife Kirschen aussortiert werden, bevor die Kischen entpulpt und gewaschen werden.
Die abgequetschten Kerne der gelben Kaffeekirschen (unser Rohkaffee) werden noch für kurze Zeit in Holzsilos gelagert. Grüne Kerne (von unreifen Kirschen) werden aussortiert und kommen nicht in unser Lot.

Die von uns georderte Menge von diesem Feld wird ca. 3000kg ausmachen.

 

Brazil Talhoes im Hause

Die neuen Brasilien- Ernten aus 2016

Kurz vor knapp doch noch eingetroffen. Die zwei Lots unserer Partner in Brasilien.

Talhão Chapadão/Dauner von Fazenda Passeio

Talhão Alto do Batatal von Fazenda Caxambu

Heute geröstet. Übermorgen gecupped und ab Donnerstag im Handel.
Also bitte noch etwas Geduld…