Ecuador 2019 Tag 5

Auf der Finca von Angel und Romelia Jimenez erleben wir einen wunderschönen Morgen mit einem traumhaften Blick.

Sofort werden wir in die Tagesarbeit eingebunden. Obwohl die Ernte nominal abgeschlossen ist, werden immer noch geringe Mengen gepflückt und getrocknet. Diese kommen aber dann nicht mehr in unsere Erntemenge der Finca. Wieder einmal erleben wir mit welcher Sorgfalt unsere Kaffees aufgearbeitet werden.

Die Gesamternte von Angel und Romelia beträgt in diesem Jahr 22 Sack Arabica Typica und 4 Sack Caturra/Catimor. Ein gutes Ergebnis für die fruchtbaren 2 Hectar auf steilstem Gelände. Beide Partien sind von toller Qualität.

Peru/Ecuador 2019 Tag 4

Es geht weiter nach Ecuador. Richard von FAICAL COFFEE bringt uns tatsächlich die 2.5h nach Zumba / Ecuador. Bei unserer Partnerkooperative ACRIM treffen wir Vicente Troya und beginnen das erste Meeting natürlich mit einem Cupping.


Die zwei Lots von unseren Freunden Romelia und Angel Jimenez bestechen durch feine Frucht und klarem Körper. Die Säcke stehen schon im Magazin bereit. Wir finden aber noch ein weiteres Lot, das durch seine Schokoladen und Kirschnoten besticht und sicher auch noch in unseren Container passt. Verhandeln werden wir das in 2 Tagen, wenn wir vonnunserem Besuch bei Fam. Jimenez zurück sind.

Peru 2019 Tag 3

Von Chirinos nach San Ignacio


Wir verlassen Finca Churupampa für 4Tage Richtung Ecuador und machen noch einen Zwischenstopp bei unserem Freund Richard Jaramillo in San Ignacio (immer noch Peru). Richard leitet die Kooperative „Bosques Verdes“ und betreibt auch eine Exportfirma Faical Cafe für besonders hochwertige Kaffees.
Wir machen eine Verkostung der Tagesmuster und besuchen zwei Fincas von Donña Rufina und Donña Vitlina. Traumhafte Lage auf 1700m mit gesunden Pflanzen im Bioanbau und hervorragender Tassenqualtät 85+.


Auf der Finca von Donña Vitalina: Toller Aufbau von Washing Station und Trockenzelt. Und nicht zu vergessen Vitalinas Herzlichkeit.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zum Abschluss noch ein Cupping bei FAICAL COFFEE San Ignacio Peru.

Peru 2019 Tag 2

Der Tag beginnt mit Regen. Kaffee-Ursprungsreisen bedeuten nicht immer Sonnenschein. Heute erleben wir einen typischen Tag dieses Erntejahrs mit viel Nebel und Niederschlag. Für die aktuelle Ernte nicht gut, aber die neue Blüte steht dadurch schon kräftig in den Startlöchern. Hier auf Finca Churupampa sehen die Pflanzen sehen prima aus.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Sonne kommt raus und wir fahren auf rutschigen Wegen zu unserem Partner Levi Silva Ocupa.


Er betreibt mit seinen 6 Kindern eine im Wandel bestehende Finca. 10Hectar Land auf 1400m mit 7ha Kaffee. Das neue Trockenzelt, eine Kompostieranlage und neue Kaffeevarietäten sind nur einige der Veränderungen der Farm seit unserem ersten Besuch 2017. Die gesamte Familie mit allen jungen Nachwuchsfarmern ist hoch motiviert und wünscht sich mit uns als Partner von Jahr zu Jahr besser zu werden und den Lebensstandard langsam zu steigern.
Wir bestärken sie mit unserem Versprechen langfristig mit ihnen zusammen zu arbeiten. Unser Ansatz Nr.1 zu Nachhaltigkeit.