Unsere Brasilianer in Daun

Endlich ist es soweit:
Unsere brasilianischen Freunde und Kaffeeproduzenten besuchen die Dauner Kaffeerösterei.


Es hat ein paar Jahre gedauert, bis Carmem Lucia Chavez von Fazenda Caxambu, Maria Mendes von unserem Exporteur SMC und Adolfo Ferreira von Fazenda Passeio gemeinsam den Weg nach Daun gefunden haben, um uns an unserer Wirkungsstätte zu besuchen.

Begeistert sind sie von der Kleinstadt Daun und unserer Kaffeerösterei.

Fast zwei Stunden verbringen wir mit ihnen hier bei uns und dürfen unzählige Fragen von unserer Gründung bis zum aktuellen Stand beantworten.
Natürlich muss der Kaffeesteig, auf dem auch viele Bilder von ihren Plantagen zu sehen sind, mehrfach rauf und runter begangen werden.

Stolz und Anerkennung wird uns bekundet, dabei sind sie es und ihre hervoragenden Kaffees, die einen wichtigen Grundstein unserer Qualität ausmachen. Aber auch ihre Transparenz, der kontinuierliche Kontakt zu uns, die regelmäßigen Berichte ihrer Plantagenarbeit tragen dazu bei, dass wir unseren Kunden die Hintergründe des Kaffees näher bringen können.

Besondere Freude macht es Adolfo und Carmem, ihre Kaffees abzufüllen. Gerne hätten wir unseren Kunden den „Sonderverkauf vom Produzenten“ präsentiert, doch da heute Sonntag ist, bleibt die Ladentüre zu.

Natürlich darf ein Rundgang an den Dauner Maaren nicht im Programm fehlen. Die Ruhe und die Natur genießen unsere Freunde sehr. Gerne würden sie hier ein paar weitere Tage verbringen, doch die nächsten Termine in London warten.

  • Maria, Heike, Carmem und Adolfo

Und so rast dieser besondere Tag an uns allen vorbei. Die Nähe und Verbundenheit haben wir alle sehr genossen. Wir sind uns einig, dass wir nicht wieder 4 Jahre verstreichen lassen dürfen.
Und so verabreden wir uns jetzt schon zur Ernte 2019 in Brasilien…

World Of Coffee 2018 Amsterdam – Partnertreffen

Carmem Lucia, Maria, Heike, Adolfo und Hans

Nach vier Jahren sehen wir uns endlich alle wieder.
Auf der World of Coffee 2018 in Amsterdam treffen wir unsere Freunde und Kaffeeproduzenten aus Brasilien wieder. Und das wird nur der Anfang sein, denn am Wochenende machen Carmem Lucia von Fazenda Caxambu, Maria von SMC, unserem Export-Partner und Adolfo von Fazenda Passeio einen Kurzbesuch in Daun und lernen als erste Talhão®-Partner unsere Wirkungsstätte kennen.

Obwohl wir uns so lange nicht gesehen haben, spüren wir alle diese tiefe, gemeinsame Verbundenheit und Freundschaft, die uns alle vereint.
Jetzt geht es erstmal heim nach Daun und am 24.Juni sehen wir uns wieder!

Neue Trockentische und exklusive Qualitäten von Fazenda Caxambu

Extrem viel Neues in Hinsicht auf besondere und kleine Spezialitäten-Lots tut sich auf Fazenda Caxambu.
Eine Woche, bevor wir unsere Partnerin Carmem Lucia Chavez de Brito in Amsterdam (auf der World of Coffee) treffen und ein paar Tage später in unserer Dauner Kaffeerösterei begrüßen dürfen, sendet sie uns tolle Fotos, die dokumentieren, was sich auf der Fazenda tut.

Carmem Lucia Chavez de Brito

Auf dem alten Patio, im Herzen der Plantage wurden neue Trockentische aufgestellt, die neben einer hervorragenden Trockendynamik auch das Sortieren besonderer Lots extrem vereinfachen. Auch können die Tische am Abend oder bei schlechterer Witterung wie Zelte nach Art eines Tunnels abgedeckt werden.

  • Sortierung auf den Trockentischen

Auch die Arbeit mit MicroLots wird durch diese Tische stark vereinfacht. Gerne werde hier auch erste Muster getrocknet oder später Ernte-Partien separat und sehr langsam getrocknet

Besonders hilfreich sind die Tische aber auch für die Begutachtung größerer Ernte-Lots oder die manuelle Nachsortierung. Grüne oder überreife Kirschen können hier von Hand ausgesondert werden.

Kommende Woche treffen wir Carmem Lucia und sie wird uns alles zu den neuen Entwicklungen auf der Farm erzählen. Ein weiterer Bericht wird folgen.
Und dann wird es Zeit, dass wir uns in 2019 das vor Ort mal anschauen…

Caxambu vor der Ernte

Knapp 3 Monate nach dem letzten Caxambu Post auf Talhao.de hat unsere Partnerin und Freundin Carmem Lucia C. de Brito wieder herrliche Bilder von unserem Talhão® „Alto do Batatal“ auf Fazenda Caxambu in Brasilien gesendet.

Auch wir sind begeistert von der Entwicklung der Pflanzen und Früchte auf diesem Feld. Unglaublich was sich da, nach der Umstellung auf Mineralisch-Organische Düngung getan hat.

Photo vom Februar 2017: Schon damals konnten gute Ernten prognostiziert werden.
Gleicher Standort im Mai 2017

Die Pflanzen sind nach der Umstellung der Düngung deutlich kräftiger geworden. Aber auch der Boden zeigt deutliche Veränderungen in Beschaffenheit und Mikroorganismen Wachstum. Carmem Lucia  sendet Bilder von Bodenpilzen, deren Mycel sich unter den Kaffeepflanzen ausbreitet. Es scheint sich hier eine komplett neue Bodenfauna und -flora aufzubauen.

Pilzmycel unter den Kaffeepflanzen

Der Kaffee von unserem Talhão® wird voraussichtlich Ende Juni geerntet. Dann werden fast alle Kaffeekirschen den besten Erntegrad erzielt haben.
Wir freuen uns auf die ersten Muster.

Auch Carmem Lucia ist begeistert:

„Our goal is to work more and more to revitalize the soil of crops and with this increase colonies of microorganisms in the coffee areas. I really love the life of the soil. The most incredible thing is to see how beautiful the crops are, with great production and wonderful fruits, very healthy and enormous. Actually, when I’m in the fields, I don’t know if I look at the plants or the soil. It’s very fascinating.“

Talhão Batatal auf Caxambu jetzt Organo-Mineralisch gedüngt.

Carmem Lucia mit der kommenden Ernte

Wir freuen uns, dass unser oftmals geäußerter Wunsch nach der Umstellung auf eine organische, biologische Betriebsweise unseres Talhãos „Alto do Batatal“ endlich Früchte trägt.
UND, dass die Ergebnisse Carmem Lucia Chaves de Brito, die Besitzerin der Plantage Fazenda Caxambu überzeugen und die naturnahe Betriebsweise noch bessere Ernten verspricht.
Unsere Freundin und Partnerin von Fazenda Caxambu  sendet uns stolz die aktuellen Photos unseres Talhão „Alto do Batatal“.

Seit vergangenem Jahr wird dieses Feld, wie ein paar andere auf der Farm erstmalig ORGANO MINERALISCH gedüngt. Hierbei werden auf Caxambu eigener Kompost mit den notwendigen Mineralsalzen angereichert. Zusätzlich wird ein Cocktail verschiedener, das Wachstum der Pflanzen unterstützende Mikroorganismen eingearbeitet.


Mit großer Freude kommentiert Carmem Lucia ihre Bilder:

„I took several pictures and I will forward them to you. Some of them are for you to see the effect of organic fertilization on the soil, along with microbiological elements that we are using to increase microorganisms beneficial to plants. The crop is beautiful, with a fantastic production and a spectacular grain development!“

Wir lieben Fazenda Caxambu bereits für seine nachhaltige und philosophisch angehauchte Führung durch Carmem Lucia und ihre Brüder Nando und Beto. Jetzt haben sie mit der Umstellung einen weiteren Schritt in Richtung biologischem Anbau gemacht, der für brasilianische Plantagen sehr selten ist. Wir bleiben dran…

Das wird die Ernte unseres Talhao in 2017.
Mehr Arabica geht wohl nicht. Fantastisch!
Fast schon ein wenig Schattenanbau. Untypisch für Brasilien, aber hier auf Alto do Batatal geht es.
Gesunder Boden mit Kompost auf Caxambu