Indien Schwarztees unserer Partner Balanoor und Kelagur jetzt im onlineshop


Seit heute sind unsere beiden Tee-Direktimporte aus Indien, von unseren Talhão-Partnern Balanoor Estate und Kelagur Estate im onlineshop der Dauner Kaffeerösterei verfügbar.

Wir haben diese limitierten Mengen bei unserer Reise zu den Kaffee- und Tee-Estates ausgewählt.

Indien Kelagur Estate Schwarztee MITTELKRÄFTIG

Indien Balanoor Estate Schwarztee MILD


Beide Kaffee-Partnerplantagen  in Westindien sind nicht nur bekannt für ihre besonderen Kaffees, sondern produzieren auch ausgezeichnete Schwarztees.

Die Teefelder liegen zum Teil auf den Kaffeefelden benachbarten Parzellen, teils auf einem eigenen Estate. Zentral liegen die Tea Factories der Familie Kuriyan und Mathias.
Hier werden milde bis kraftvolle und aromatische Tees im CTC Verfahren (Crush – Tear – Curl) hergestellt. Anders als herkömmlich Schwarztees werden die Teeblätter zerrupft und zu kleinen Kügelchen gedreht, die schon nach kurzer Ziehzeit ein fruchtiges, malziges und frisches Aroma preisgeben.

Dosierung: 1Teelöffel pro Tasse
Ziehzeit: 3-4 minuten

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Luftaufnahmen von Kelagur Estate

Peter (Uncle) Mathias schickt uns Luftaufnahmen von Kelagur Estate.
Sein Neffe hat mit einer Drohne den Luftraum über dem Estate abgeflogen und eindrucksvolle Photos geschossen.

Pulping Station und Trockenfelder auf Kelagur Estate
Arbeiter-Gebäude (rechts) und Cricket Feld (links)
„Herrenhaus“ und Büros
Kelagur Teefelder gegenüber der Pulping Station

Selektion des Monats Februar: Indien Kelagur MNEB

MNEB steht für Mysore Nugget Extra Bold.

Diese besondere Auswahl der größten Rohkaffeebohnen einer Ernte steht für besonders hohe Güte und feine Aromen. Von dieser Selektion unseres Talhão® Partners Peter Mathias der indischen Plantage „Kelagur Estate“ haben wir ausser der Reihe 60kg erhalten können, die wir unseren Kunden in diesem Monat als Sonderröstung anbieten.

Hier limitiert erhältlich im Online-Shop.

Kaffeereise Indien 2017: Letzter Tag und Abreise

Büro links – Herrenhaus rechts

Bevor nun die Rückreise bevorsteht, gilt es noch ein paar geschäftliche Dinge für unseren diesjährigen Import zu besprechen. Wir vereinbaren die finalen Mengen von 2,6t Arabica und 1t Robusta vom neuen Talhão® „Sonibyle Gate“. Auch die abschließende Handsortierung des Feldes „Basari Twins“ wird noch einmal bestätigt. Wir planen diese Mengen mit unserem Partner, der Fa. Rehm in Hamburg, in deren Container nach Deutschland zu verschiffen.

Im Office von Kelagur Estate

SD liefert uns einen ausführlichen Bericht über die Tätigkeiten in den Kaffeefeldern im Jahreskreislauf. Da wir i.d.R. nur immer bei der Ernte oder kurz danach auf unseren Partnerplantagten sind (es geht ja hier um die Qualitätskontrolle und die Auswahl neuer Kaffees) ist es für uns sehr aufschlussreich, wie viele Arbeiten an den Bäumen oder in den Feldern getan werden müssen: Ausgeizen von Trieben, Beschneiden der Äste, Gras und Wildkräuter zwischen den Bäumen manuell klein halten, Schattenbäume so beschneiden, das genau die richtige Menge Licht auf den Kaffee fällt. „Kaffeereise Indien 2017: Letzter Tag und Abreise“ weiterlesen